Torben Schmidt

Prof. Dr. Torben Schmidt (Lüneburg)

Sprecher des wiss. Beirats The English Academy

> Website der Leuphana Universität Lüneburg

ist Pro­fes­sor für Di­dak­tik des Eng­li­schen an der Leu­pha­na Uni­ver­sität Lüne­burg. Sei­ne For­schungs­in­ter­es­sen lie­gen im Be­reich der em­pi­ri­schen Schul- und Un­ter­richts­for­schung, dem Fremd­spra­chen­ler­nen mit di­gi­ta­len Kom­mu­ni­ka­ti­ons- und Dis­tri­bu­ti­ons­me­di­en (Schwer­punkt Web 2.0 und Münd­lich­keitsförde­rung), Blen­ded Learning Sze­na­rie­ren in der Leh­rer­aus- und -wei­ter­bil­dung, Task-Ba­sed Lan­gua­ge Learning and Teaching, Pro­jekt­ar­beit und In­sze­nie­run­gen im Fremd­spra­chen­un­ter­richt. Er ist Leiter des Zukunftzentrums Lehrerbildung der Leuphana Universität, Herausgeber des Lehrwerks Notting Hill Gate und Entwickler verschiedener spielerischer Sprachlernumgebung für mobile Endgeräte.

Guter Englischunterricht bedeutet für Prof. Dr. Torben Schmidt …

„Guter Englischunterricht stellt die Schülerinnen und Schüler in den Mittelpunkt und bietet die Rahmenbedingungen für eine individuelle Förderung in einem motivierenden, lernförderlichen Arbeitsklima, in dem ein gutes Lehrwerk, vielfältige authentische Materialien und Medien, für die Lerner bedeutsame Inhalte (die auch mal aus dem Lehrplan ausbrechen) und vor allem herausfordernde Lernaufgaben und Projekte Lust auf die Sprache machen.
Guter Englischunterricht ist eine Lernwerkstatt, in der mit der Sprache gearbeitet und experimentiert wird, in der Fehler gemacht werden dürfen und eine angstfreie Atmosphäre herrscht, die sich nach außen zur Welt öffnet und vielfältige living language links bietet (z.B. Kooperationsprojekte mit Muttersprachlern), in der vielfältige für die Schülerinnen und Schüler relevante sprachliche Produkte erstellt werden und in der die Fremdsprache selbst zum zentralen Werkzeug wird.“

Ausgewählte Themen von Lehrerfortbildungen
  • Teaching and Testing Listening Comprehension
  • Spielerische Zugänge zum Fremdsprachenlernen
  • Inklusion und Heterogenität im Englischunterricht
  • Förderung von Mündlichkeit im Fremdsprachenunterricht
  • Web 2.0 und Inszenierungsprojekte im Fremdsprachenunterricht
Ausgewählte Publikationen

Schmidt, Torben/Schmidt, Inke/Schmidt, Philipp René (2016).“Digitales Spielen und Lernen – A Perfect Match?: Pädagogische Betrachtungen vom kindlichen Spiel zum digitalen Lernspiel“. In:  Dadacynski, Kevin/Schiemann, Stephan/Paulus, Peter (Hrsg.). Gesundheit spielend fördern: Potenziale und Herausforderungen von digitalen Spielanwendungen für die Gesundheitsförderung und Prävention. Beltz Juventa Verlag, Weinheim Basel, S. 18-49.

Schmidt, Torben (2016). „APPschaffung der Lehrkraft?: Potenziale und Grenzen digitaler Lernprogramme zur Unterstützung von Fremdsprachenlernprozessen“. In: Friedrich-Jahresheft, Bd. 34, Nr. 2016, S. 98-100.

Paulicke, Prisca/Schmidt, Torben & Ehmke, Timo (2015). „Hier werden Parallelwelten im Unterricht sichtbar – Multiperspektivische Unterrichtsvideos in der universitären LehrerInnenausbildung“. In:  Seminar, Bd 3, S. 15-27.

Schmidt, Torben/Hagelmoser, Rebecca/Saage, Sven (2010): To tweet or not to tweet – Das Kommunikationstool Twitter im Fremdsprachenunterricht.
In: Praxis Fremdsprachenunterricht, 2010, 4, S. 7 – 11.

Schmidt, Torben (2009): Mündliche Lernertexte auf der Zweinull-Bühne – Mediale Inszenierungen im  Englischunterricht am Beispiel eines Schulpodcast-Projekts.
In: Forum Sprache, 2009, 1, S. 24 – 42. PDF

Schmidt, Torben/Küppers, Almut (Hrsg.) (2009): Praxis Englisch 5/09. Act it out! Drama Teaching Methods. Braunschweig: Westermann.
Praxisheft und CD mit Begleitmaterialien und Videos. Inszenierungen, Theaterprojekte, Dramapädagogik, multimediale Inszenierungsprojekte, Web 2.0 als Bühne

Küppers, Almut, Schmidt, Torben; & Walter, Maik (Hrsg.) (2011): Inszenierungen im Fremdsprachenunterricht: Grundlagen, Formen, Perspektiven. Braunschweig: Schroedel, Diesterweg, Klinkhardt (Reihe: Unterrichtsperspektiven Fremdsprachen).

Beiträge von Torben Schmidt auf tea.w7.westermann.de